Farmschule Kwakwas- Speisesaal und Küche fertig

Mit den vergangenen Monaten sind wir sehr zufrieden. Wir konnten uns vor wenigen Wochen davon persönlich überzeugen, dass die Arbeiten am Speisesaal und der Küche fast beendet sind. Das Haus für die Mitarbeiter ist schon fertig gestellt. Die verschiedenen Gebäude stellen eine absolute Verbesserung der Lebens-, Arbeits- und  Lernverhältnisse der Schüler, Lehrer und Mitarbeiter in Kwakwas dar.

Der Speisesaal mit angeschlossener Küche sowie die neue Möblierung bieten den Schülern nicht nur einen Platz zum mittäglichen Essen und zur Erledigung ihrer Hausaufgaben, sondern auch für andere Veranstaltungen. Die Farmschule Kwakwas liegt „irgendwo“ nordwestlich von Rehoboth. Insgesamt hat die Deutsch-Namibische Entwicklungsgesellschaft e. V. in das Projekt – das größte, was durch den Verein dieses Jahr „gestemmt“ wurde - bisher ca. 1.760.000 N$ investiert. Das ist aber nur die Hälfte dessen, was noch in die Schlafräume der Mädchen und Jungen gesteckt werden muss.

Auch die Waschanlagen sind noch sehr renovierungsbedürftig. Dafür appellieren wir an Ihre Spendenbereitschaft. Herr Dr. Michael Armbrust, ein langjähriger Förderer unserer Gesellschaft, hat über den Rotary Club Lohr-Marktheidenfeld  Sponsoren gefunden, mit deren Hilfe die komplette Kücheneinrichtung finanziert werden konnte. Dank an Herrn Dr.Armbrust und Herrn Kress vom RC Windhoek, über den die Abrechnung des Projekts erfolgte, für ihre Unterstützung.


Farmschule Kwakwas
Alte Kochgelegenheit

Farmschule Kwakwas
Doppelhaus für die Köchin und die Verwalterin ist fertiggestellt.

Farmschule Kwakwas
Der neue Speisesaal und die Küche sind soweit fertig, so dass sie eingerichtet werden können. Bei unserem Besuch im November 2017 wurde gerade die Kücheneinrichtung angeliefert. Die Einrichtung der Küche wurde von den Rotariern Lohr-Marktheidenfeld gefördert. Die Förderung umfasst nicht nur die Kücheneinrichtung, sondern auch eine Solarthermie und das Geschirr sowie "Bettzeug".

Für die Einrichtung des Speisesaals sind Möbel, gestiftet vom Jugendherbergswerk Baden-Würtemberg unterwegs.

Farmschule Kwakwas
Links: Schulleiter der Kwakwas Schule


Weiterhin haben wir auf Vermittlung unseres Geschäftsführers Dieter Kuhn bisher 2 Container mit Möbeln und Lehrmaterialien nach Namibia geschickt. Darunter war auch ein Augenmessgerät für das State Hospital in Windoek, das wir günstig erwerben konnten, und noch zahlreiche Dinge zur Ausstattung der Heime.

Und weiter werden wir uns an den Leitspruch "geht nicht, gibt`s nicht" halten und Sie über Neuigkeiten informieren!

Zurück